Implantologie

Fehlt eine natürliche Zahnwurzel so ist ein Impantat ein hochwertiger voll funktionsfähiger Ersatz

Karies, Parodontose oder Unfälle zerstören häufig den Traum naturgesunder, geschlossener Zahnreihen. Dies heute kein Grund mehr weiterhin kraftvoll zubeißen zu können und ein gewinnendes Lächeln zu zeigen: Implantate können die Funktion der natürlichen Zahnwurzel übernehmen. Die beste Verankerung für einen Zahn ist die natürliche Zahnwurzel - falls diese ihre Funktion nicht mehr erfüllen kann, so kann diese Funktion quasi gleichwertig von einem Implantat übernommen werden.

Der Einsatz von Implantaten hat viele Vorteile gegenüber anderen prothetischen Lösungen:

  • Durch Versorgung mit Implantaten ist die Sprech- und Kaufunktion in keiner Weise behindert, somit wird die gleiche Lebensqualität wie mit eigenen Zähnen erzielt
  • Bei der Versorgung mit Impantaten wird die vorhandene gesunde Zahnsubstanz nicht beschliffen oder in anderer Weise verändert. Die gesunden Zähne bleiben dem Patienten ohne Einschränkung vorhanden.
  • Bei der Versorgung mit Impantaten wird der Knochen weiterhin so belastet wie zuvor durch eine gesunde Zahnwurzel - dies verhindert, eine Regeneration des Kieferknochens. Der Kieferknochen bleibt so langfristig gesund und ohne Rückbildungserscheinungen.
  • Ästhetik: Bei der Versorgung mit Impantaten sind ästhetisch perfekte Lösungen möglich, die für den Laien von "eigenen" Zähnen nicht zu unterscheiden sind.
  • Funktion des Craniomandibulären Systems (Kiefergelenk / Kauapparat) Die natürlichen Bewegungsabläufe beim Kauen und Sprechen können beibehalten werden. Die Feingestaltung und Eingliederung der prothetischen Implanatversorgung kann so erfolgen, dass eine auf die muskuläre Situation des Patienten optimierte Bisslage erzielt wird - damit wird Kiefergelenksbeschwerden durch Fehlbelastungen vorbebeugt

Als zertifizierter und sehr erfahrener  Implantologe (mehrere tausend gesetzte Implantate) erstelle ich für jeden Patienten ein Behandlungskonzept , das seiner individuellen Situation gerecht wird.

Das Zahnimplantat ist ein künstliches Fundament, das Ihre natürliche Zahnwurzel ersetzt. Die Implantatwurzel wird im Kiefer fest verankert und verwächst innerhalb von 3-6 Monaten fest mit dem Kiefer. Nach diesem Zeitraum wird der naturgetreue Ersatzzahn mit dieser künstlichen Wurzel verbunden. Für diese Behandlungsmethode gibt es grundsätzlich keine Altersgrenzen nach oben.